Feedback-flag-de
Medium_icon

Giovanni Bellini

Giovanni Bellini, alias Giambellino, geboren im Jahre 1427/ 1430 in Venedig, war ein Maler der Frührenaissance und der Schwager des Malers Andrea Mantegna.
Giovanni Bellini erhielt zusammen mit seinem Bruder Gentile Bellini bei seinem Vater Jacopo Bellini Unterricht in den Grundlagen der Malerei. Erste Arbeiten Bellinis waren "Die Verklärung Christi" (1455) und die Mitarbeit 1479 an den Fresken im Dogenpalast für den "Sala del maggior consiglio". 1484 wurde Giovanni Bellini Mitglied in der Scuola grande di San Marco und arbeitete um 1487/88 an der "Madonna mit Heiligen" für San Giobbe. Aus dem Jahr 1488 stammt das Triptychon "Thronende Madonna mit Heiligen". Bellinis Umgang mit der Leuchtkraft der Farben und seine Modellierung und Gestaltung von Körpern prägte die venezianische Malerei nachhaltig. Weitere Arbeiten sind: "Heilige Allegorie" (1490), "Bildnis des Dogen Loredan" (1501-05), "Sacra conversazione" für San Zacccaria, (1505), "Maria mit dem Kind vor einer Landschaft" (1510) und "Das Götterfest" (1514).
Am 29. November 1516 starb Giovanni Bellini in Venedig.

Alle Bilder von Giovanni Bellini (36 Bilder)

Bilder pro Seite:  24 | 48 | 96