Feedback-flag-en
Medium_icon

Ferdinand Hodler

Ferdinand Hodler, geboren am 14. März 1853 in Bern, war ein schweizer Maler, dessen Werke in Verbindung zum Symbolismus und Jugendstil stehen.
Ferdinand Hodler erhielt seine Ausbildung bei dem Landschaftsmaler F. Sommer und später bei Barthéléma Menn. Er orientierte sich an der Landschaftsmalerei von Alexandre Calame und studierte die Werke von Gustave Courbet, Jean Auguste Dominique Ingres, Eugène Ferdinand Victor Delacroix und Jean Baptiste Camille Corot. 1875-79 begab sich Ferdinand Hodler auf eine Reise nach Basel, Paris und Madrid, wo er sich mit den Werken der alten Meister auseinandersetzte. In Genf wurde sein Atelier zum Treffpunkt von Dichtern und Verfechtern des Symbolismus. Der zunächst realistisch geprägte Stil Hodlers wich zunehmend Einflüssen des Jugendstils und der symbolistischen Malerei. Bedeutende Werke Hodlers sind: "Die Nacht", "Alpenlandschaft", "Rückkehr von Marignano", "Der Tag" sowie "Auszug der Jenenser Studenten zum Freiheitskampf".
Ferdinand Hodler starb am 19. Mai 1918 in Genf.

All works by Ferdinand Hodler (6 pictures)