Feedback-flag-en
Medium_icon

Ilona Picha-Höberth

Wort-Werkerin und Bild-Sucherin;
Quer-Denkerin und Ein-Fühlerin;
Wanderin und Träumerin
zwischen den Welten; zwischen hier und jetzt;
zwischen Tag und Nacht; zwischen Gestern und Morgen...

Meine Welt ist die Welt der Märchen und Mythen. Als freie Erzählerin und Autorin bewege ich mich im Reich der Phantasie.
Als Fotografin bin ich auf der visuellen Suche nach Grenzen und Übergängen, um das Unsichtbare und Ahnbare sichtbar zu machen und die Schleier zwischen Imagination und Wirklichkeit ein wenig zu lüften.

Publikationen:
"Wer küsst Rapunzels Schuh?" - Märchen als Lebensskript
"Picco - Ein Märchen"
"Märchen vom Grünen Fluss"
"Stille Nacht - Raue Nacht" (CD)
"Märchen von der Unmöglichkeit der Liebe"
alle erschienen im CreAstro-Verlag Wasserburg - www.creastro.de
weitere infos zu meiner Arbeit:
www.mythen-reich.de

Alle Rechte vorbehalten. Diese Bilder sind Eigentum von Ilona Picha-Höberth. Sie dürfen nicht kopiert, verändert, präsentiert, reproduziert, gedruckt, vervielfältigt oder projiziert werden. Jede Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne schriftliche Genehmigung der Künstlerin verboten.

All Rights Reserved. These materials are not public domain and may not be copied, altered, displayed, reproduced, printed, distributed, performed. Any usage, in whole or part, without written permission from the artist is strictly prohibited.

About > Activities

Andreas ist seit vielen Jahren in der Welt der Medien untergetaucht. Er Begann seine Karriere beim Nachrichtensender n-tv in Berlin, als Studioassistent u.a. bei Sandra Maischberger und Kameraassistent für CNN und den WDR (Menschen hautnah und Monitor).
Er arbeitete u.a. als Kameramann für die „Team Drei“ Fernsehproduktion (Beiträge für den RBB/MDR) und wohnte und arbeitete als Fotograf für La Magrana / RBA LIBROS in Barcelona. Wieder in Berlin betätigt er sich als freier Fotograf und Autor.

„Es ist signifikant für mich, dass ich mein Abitur auf einer Kunst orientierten Schule in Mathematik und Physik absolviert habe, denn auch als Kameramann ist man Künstler und Techniker zugleich. Ich sehe es jedoch nicht nur als meine Aufgabe schöne Bilder zu machen, sondern als Dramaturg auch in die Handlung einzugreifen. Am liebsten, bevor man anfängt zu drehen...“

Tor zu einem alten Schloss in Bayern

Alte Tür in Bratislava / Pressburg, Slowakei