Interview mit Mareike Engelke

Heute als Gast im virtuellen Kaffeeklatsch bei ARTFLAKES: Mareike Engelke, Illustratorin und Kommunikationsdesignerin aus Duisburg, Deutschland – ihre Zeichnungen sind seit kurzem auch in ihrem ARTFLAKES-Shop erhältlich.

In ihren Zeichnungen und Illustrationen tummeln sich harte Kerle und Seemänner ebenso wie aufgehübschte Shoppingmädchen und bärtige Geschichtenerzähler. In unserem kleinen Interview hat sie uns erzählt, was sie inspiriert und welche Schokoladensorte sie am liebsten schnabuliert.

Seit wann und warum bist du künstlerisch tätig?
Ich habe seit jeher diese Lust, etwas zu erschaffen. Als ich noch jung war fühlte ich mich frühvollendet. Das ist jetzt auch vorbei. Professionell und intensiv wurde es mit dem KD-Studium.

Welche Art von Kunst machst du?
Ich mache Illustrationen, im weitesten Sinne erzählerische Sachen, die gerne ein bisschen schräg sein dürfen.

Woher nimmst du deine Inspiration?
Nichts geht über nagelneue Stifte oder tolles Papier (nach einem Kaufanfall im Schreibwarenfachgeschäft oder Glücksfunden). Oder das Gefühl, in den nächsten 12 Stunden nichts vor zu haben. Oder viel zu viel Wichtigeres zu tun zu haben. Schön Schlafen hilft auch manchmal 🙂

Wie sieht ein gewöhnlicher Arbeitstag bei dir aus?
Meine Woche ist aufgeteilt: Drei Tage lang arbeite ich als Junior-Artdirectrice in einer Agentur, drei Tage lang mache ich Projekte, meistens Illustrationen. Dabei kann ich mir aussuchen, ob ich ins Atelier fahre (hafenkult.de), wo ich Platz habe, oder zuhause bleibe, wo mein Computer steht.

Wie verbringst du den perfekten Sonntag?
Ein Sonntag zur freien Verfügung mit meinem Liebsten. Wir sitzen nebeneinander an unseren Schreibtischen und arbeiten ganz selbstvergessen. Zum Beispiel versuche ich, eine graphic novel zu zeichnen, wovon ich nicht die geringste Ahnung habe und er programmiert eine Software um heimlich Katzen zu beobachten, wovon er sehr viel Ahnung hat. Dann raus mit dem Rad, ein bisschen verfahren, unterwegs ein kitschiges Café entdecken, das Filterkaffee und Apfelwaffeln mit Schlagsahne auf der Karte hat. Zufällig kommen die Freunde auch dahin und haben gute Nachrichten.

Welche Schokoladensorte magst du am liebsten?
Rittersport Kakaosplitter Nuss

Zeige mir dein liebstes Kunstwerk (von dir oder einem anderen Künstler)
Im Moment finde ich das Geschirr Tonale total super, das ein Tribut an den Künstler Giorgio Morandi ist. Konzeptionell und ästhetisch perfekt.

Wen sollten wir als nächstes interviewen?
Lizzy Steward

Wenn du mit einem bekannten Künstler – tot oder lebendig – Kaffee trinken könntest, wen würdest du wählen?
Ich weiß es einfach nicht.

Wie lautet dein Lebensmotto?
„Wer weiß, wofür es gut ist…“