M. Fernholz

M. Fernholz

Dass ich gern zeichne, stellte ich schon im frühen Kindesalter fest. Als ich mit etwa 10 Jahren dann das erste Mal eine realistische Comicfigur perfekt abzeichnen konnte, beschäftigte ich mich lange Zeit intensiv mit dieser künstlerischen Tätigkeit. Doch wie es im Leben so ist, hören derart Phasen auch mal auf, bis sie wieder kommt - und diese Zeit ist jetzt. Skizzen machte ich natürlich immer nebenbei - so ganz ohne Kritzeln gehts ja auch nicht. Da ich mich zudem mit Vektorgrafiken befasse, digitalisiere ich entsprechende Bilder auch gern in dieser Form.

Gern konstruiere ich aber auch simple geometrische Formen, um sie anschließend mit Filtern und Lichteffekten zu bearbeiten. Vorrangig arbeite ich also halb konzeptionell und halb per Zufall - ich lasse also die Kreativität so raus, wie sie eben im Moment des Schaffens kommt. Insgesamt dürften solche Werke deshalb als sehr abstrakt gelten.

Ansonsten bin ich noch als Autor tätig, schreibe nicht nur Kurzgeschichten und Novellen, sondern ebenso Artikel für das Onlinemagazin suite101.de - vorwiegend in den Bereichen Wissenschaft und Philosophie.

Alle Bilder von M. Fernholz (95 Bilder)

Filter
Bilder pro Seite:  24 | 48 | 96