tuepfelmanie

tuepfelmanie

Malen auf jeglichen Untergründen (verschiedene Papiere, Holz, Seide, Prozellan, Glas) war immer ein ständiger Begleiter in meinen unterschiedlichen Lebensphasen. Seit 1996 konzentriere ich mich auf Ölmalerei, insbesondere das Tüpfeln. Diese Art der Malerei ähnelt der der Aborigines (Ureinwohner Australiens), die in ihren Bildern die Entstehungsgeschichte und die Geschichten ihrer Familienclans erzählen. Die Ureinwohner malen jedoch mit Erdfarben oder heute modernerweise mit Acryl. Dies tun sie mittlerweile auch zu dekorativen Zwecken.

Meine Tüpfel in Öl setze ich auf pastell-, öl- oder acrylfarbigen Grund. Daher auch "tuepfelmanie"

Die Bilder erzählen kleine Geschichten oder sind auch mal rein dekorativ und sollen beim Betrachter viel Raum für eigene Interpretationen lassen. Sie sind meist sehr farbig, da Australien durch sein Klima, egal in welcher Region, auch für den Betrachter sehr farbenprächtig erscheint. Das sind z.B.

die rote Erde in Zentralaustralien
der Urwald im Nord-Osten
das Blau des Indischen Ozeans in West Australien.

Formen und Strukturen der Bilder orientieren sich in vereinfachter Form an der selbst erlebten Natur in den verschiedensten Lebensräumen, die Australien vereint.

Alle Bilder von tuepfelmanie (6 Bilder)

Filter