profile picture

„ASIAN KALEIDOSCOPES CYCLED IV“

from the gallery of Thomas Kretzschmar
Description:

Fahrräder. Es gibt Millionen davon in China, trotz der galoppierenden Motorisierung noch immer präsent. Über Generationen das einzig private Fortbewegungsmittel der Bevölkerung, sieht man sie auf den Hauptverkehrsadern der großen Städte kaum noch, doch in den kleineren Straßen, Gassen und auf dem Land springen sie sofort ins Auge. Viele stehen scheinbar verlassen herum, verrosten, haben bestenfalls noch Altmetallwert, aber zahlreiche der oft seltsamen Gefährte sind noch immer im Einsatz. Oft die einzige Fortbewegungsmöglichkeit und überlebensnotwendig für seinen Besitzer, trotzen sie mit ihren hoffnungsvollen Namen wie „Phönix“, „Ewigkeit“ und „Fliegende Taube“ dem Verfall. Und all die Räder, ob ausrangiert, abgestellt, vergessen, oder zum hundertsten Mal repariert und seit Jahrzehnten unterwegs, werfen Fragen auf, regen die Phantasie an, erzählen Geschichten. Wozu nutzt es der Besitzer, oder warum lies er es stehen, was ist wohl aus ihm geworden? Ungewöhnlich auch die Komponenten der Fahrräder. Bremsen, Lampen, Klingeln, Sättel in Formen, wie es sie in der westlichen Welt schon seit vielen Jahren nicht mehr gibt.
Technisches Equipment als Zeuge industrieller Entwicklung.

Picture ID: 487fc23

There are no comments yet, be the first!

Compose Comment