Last order date for christmas is 2017-12-18
Gisela Geser

Gisela Geser

Die Liebe zur Kunst, und allem Schönen, spannt oft den Zauberbogen zu den Schätzen im Verborgenen. Mut ist der Pfeil, um zu sich den Bogen zu betrachten, mit dem man sich in die Öffentlichkeit bringt.
Ich wurde in Goslar, im schönen Harz, geboren, eine mittelalterliche, sehr schöne Stadt, die auch zu Regensburg, wo ich heute mit meinem Mann lebe, viel Ähnlichkeit mitbringt. Meine Kinder- und Jugendzeit verbrachte ich in Leverkusen. Kunst war für mich schon immer ein Empfinden, in allem Schönen das Schöpferische zu sehen. Obwohl ich keine künstlerische Ausbildung habe, auch keine graphische, war mein Interesse aber stets dazu hingeneigt. Früh war ich auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, mich interessiert besonders das Thema der Reinkarnation.
Ich machte mein Hobby und auch meine Sammelleidenschaft zum Beruf und verkaufte in meinem Geschäft Antikes, gemischt mit wertvollen Handarbeiten und anderen Kleinoden.
Die Liebe zur Philosophie, besonders zur fernöstlichen, ließ mich den Weg der Makrobiotik folgen und so gut es geht zu leben.
Yin und Yang sind für mich zwei Antagonisten mit denen ich mich geistig in allen Lebenslagen auseinandersetze, und so ist "big front, big back" in Allem gegenwärtig.
Die Liebe zur Kunst schenkt mir zur Selbstbetrachtung den Weg nach innen, und so suchend nach mir selbst, fand ich 1990 zu dem intuitiven Schreiben, um in inspirierenden Gedanken dem Impuls zu folgen, mir doch Tusche und Feder zu besorgen, um zu zeichnen. Der Name des Künstlers, den ich intuitiv durch das Schreiben vernahm, war Aubrey Beardsley.
In meiner Jugendzeit versuchte ich mich mit dem Bleistift im Kopfzeichnen, ließ dies aber wieder fallen. Die Liebe zu den Köpfen blieb, und gehören immer noch zu einem gern gezeichneten Thema.
Hierin fanden sich in dieser Anbindung, die ersten Bilder zu Aubrey Beardsley's Stil. Ich lernte mit der Feder umzugehen, dies war für mich ein völlig neues Feld in Tusche zu arbeiten und im Einfühlen begab ich mich auf den Weg in dem Stil zu arbeiten, wo ich heute bin.
Durch das Intuitive Schreiben kam ich etwas später zu meinen Gedichten, die in einem Zustand der inneren Einkehr und Betrachtung zufließen.
Es wird Zeit, nach außen zu gehen, und es drängt mich schon seit einigen Jahren, die durch die Energie-Arbeit in Verbindung mit Aubrey Beardsley entstandenen Arbeiten zu zeigen.

Mit vielen Grüßen

Gisela Geser

All pictures are protected by copyright ©bildkunst.
All Rights Reserved by Gisela Geser.

www.multimedium.eu
http://www.facebook.com/gisela.geser
https://twitter.com/Multimedium_eu
http://www.artflakes.com/de/shop/gisela-geser

Past Exhibitions this year:

Oktober 2013
Collective Projection at "Creatives rising",
See.me, New York
https://giselageser.see.me/

The love of art, and all that is beautiful, often spans the magic bow to the hidden treasures .
Courage is the arrow, to view the bow to oneself, with the help of which you bring yourself into the public.
I was in Goslar, in the Harz, born, medieval, very beautiful city, also to Regensburg, where I now live with my husband, a lot of similarity brings.
I spent my childhood and adolescence in Leverkusen.
Art for me was always a sensation to see the creativity in all beautyful things.
Although I have neither artistic education, nor graphic education, my interest was always inclined towards it.
I was looking for the meaning of life very early, I am particularly interested the topic of reincarnation.
I made my hobby and my passion for collecting things to my profession and sold in my shop antiques, mixed with precious handicrafts and other treasures.
The love of philosophy, particularly to the Far Eastern, let me follow the path of macrobiotics and to live it as best I can.
Yin and Yang are for me two antagonists, I spiritually deal with in all aspects of life and so "big front, big back" is present in all .
The love of art gives me to the introspection the way inside, and so looking for myself, I 1990 found to the intuitive writing, to follow the impulse in inspiring thoughts, to get ink and pen to draw.
The name of the artist, which I intuitively heard by writing, was Aubrey Beardsley .
In my young days, I tried drawing heads with the pencil, but I again dropped it .
The love for the heads remained, and still belong to my favourite drawing subjects.
Herein, in this connection, the first images of Aubrey Beardsley's style were found .
I learned to deal with the nib, this was a completely new field for me to work in ink and in empathy I went on the way to work in the style where I am today.
Through the intuitive writing, a little later, I came to my poems that accrue in a state of inner contemplation and meditation.
It is time to go public, and it already push me for some years, to show the works generated by the energy work in connection with Aubrey Beardsley.

Best regards
Gisela Geser

All pictures are protected by copyright ©bildkunst.
All Rights Reserved by Gisela Geser.

www.multimedium.eu
http://www.facebook.com/gisela.geser
https://twitter.com/Multimedium_eu
http://www.artflakes.com/de/shop/gisela-geser

All works by Gisela Geser

Filter