Last order date for christmas is 2018-12-18
JC Findley

JC Findley

Ein wenig über mich:

Ich bin eine militärische brat und lebte in den Staaten wachsen. Ich ging zum Auburn University schloss sich dann wieder die Air Force nach dem Abschluss. In der Air Force flog ich B-1B Bomber, T-37 und T-38 Trainer und KC-135s. ICH Rentner bin aus der Air National Guard nach 21 Jahren Dienst. Ich war auch eine Airline pilot für Midwest Airlines wo ich flog DC-9s, MD-80s und Boing 717s. Alle von Midwest's flight-Besatzungen nach außen vergeben wurden in den Jahren 2008 und jetzt habe ich meinen Lebensunterhalt verkaufen Kunst und verschiedene andere Aufträge in der mehr DC-Bereich.

Ein wenig über Kunst:

Wie viele Fotografen erhielt ich meine erste Kamera als Geschenk bei einigen lächerlich jungen Alter. Wie viele andere bin ich über es leidenschaftlich auf den Punkt der Besessenheit. Ich habe Aufnahmen Film für 20 plus Jahren und vor kurzem die Umstellung auf das digitale Zeitalter. Aber wahrscheinlich haben Sie lesen sie ähnliche Dinge 100 Mal auf verschiedenen online-Bios.

Kunst ist eine sehr subjektive Sache. Sie entweder wie etwas oder sie tun es nicht, so einfach ist das. Fotografie scheint sogar noch ein bisschen mehr subjektiv für mich. Mit der Explosion des digitalen Zeitalters scheint es fast jeden von uns, kauft eine DSLR-Kamera bei Walmart nennt sich selbst ein "Fine Art Photographer." Vielleicht sind sie alle und ich bin nicht ein zu richten. Aber mit, daß es offensichtlich eine umfassende Sicht, dass jemand mit einer digitalen Kamera können die Bilder finden Sie auf fine art Sites wie diese. Eine andere Ansicht ist, dass alles, was benötigt wird, ist eine "wirklich gute Kamera" zu, die "wirklich schöne Bilder." Vielleicht... ....

Niemand hat jemals fragen, wenn ein Gemälde Kunst. Es gibt sicherlich unterschiedliche Ebenen der Fähigkeiten innerhalb der Malerei Bevölkerung aber nur ganz selten ist es fraglich, ob es Kunst ist oder nicht. Lassen Sie mich ehrlich sein, nicht jeder kann gut malen. Das ist genauso wahr, wenn es um fotografie. Jemand hat künstlerische Vision oder nicht. Wenn du es hast, das kann natürlich auch gepflegt werden und erweiterte aber ich bin der Meinung, daß sie nicht einfach vermittelt werden. Die technischen Aspekte der Fotografie kann zwar gelehrt werden und sind ein Muss, um die höchstmögliche Bildqualität zur Verfügung. Die Fotografen entscheiden, nicht mehr tun, als erweitern sie die Grenzen unserer Art. Ich habe gesehen wirklich künstlerische Bilder die mit einem Iphone und ich haben gesehen junk hergestellt mit einem $45.000 Leica. Was macht ein Art ist, wie wir mit den uns zur Verfügung stehenden Instrumente ausgeschöpft, um unabhängig davon, wie viel oder wenig haben wir an diesem Gerät.

Das heißt, um sich zu einem Bild, sieht gut aus wie ein 48-Zoll drucken hängen an der Wand erfordert teure Ausrüstung. Mein Stil ist auch Hingabe und Beharrlichkeit. Während ein Maler kann diese Bilder in den Trost seiner oder ihrer warmen Wohnzimmer Ich stehe um 02:00 Uhr und drei Stunden, dann wandern Sie eine Meile in drei Fuß Schnee zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle um den perfekten Licht. Die Sache ist, dass Perfektes Licht gibt es nur sehr selten und oft habe ich noch einmal wiederholen, dass Prozess zehn oder zwanzig mal bis ich endlich fangen Sie die Szene in der wunderschönen Licht Ich war auf der Suche nach. In anderen Worten die Bilder kosten viel mehr, als die Kosten der fotografischen Papier und druckerschwärze.

Ich begegne meiner fotografischen Abenteuern als Hälfte militärische Operation und alle die Planung, die sich in solche Dinge und die andere Hälfte "Indiana Jones" Abenteuer und alle unerwarteten Wendungen und Gefahren, die man damit. Planung erhalten Sie an der Seite eines Berges Cliff, den richtigen Winkel. Aber wenn, ist die Steilküste plötzlich nass von einem unvorhergesehenen regen Dusche Es ist ein Abenteuer und nimmt einige Einfallsreichtum zu steigen, daß Cliff. Mein Riemen ist immer noch auf diesem Berg. Ich trat in Treibsand, Frostbeulen bekam, hatte Sandflöhe einen zerbissen und Poison Ivy an Orten, wo man wirklich will es nicht. Ich habe meinen Weg um feurige Schlangen und Alligatoren. Vielleicht jemand mit einer digitalen Kamera liefert Bilder wie meins und es gibt noch andere bereit, bis zum Äußersten gehen, damit "das" Bild. Absolut jeder ist eingeladen, sich mit mir über meine Abenteuer aber es ist selten, dass ich keine spurlos verschwunden.....

Wie auch immer, ich hoffe, Sie genießen das Endergebnis so viel, wie ich meine Abenteuer und sie.

JC

A little about me:

I was raised a military brat and lived all around the US growing up. I went to Auburn University then joined the Air Force upon graduation. In the Air Force I flew B-1B bombers, T-37 and T-38 trainers and KC-135s. I retired from the Air National Guard after 21 years of service. I was also an airline pilot for Midwest Airlines where I flew DC-9s, MD-80s and Boing 717s. All of Midwest’s flight-crews were outsourced in 2008 and now I make my living selling art and various other jobs in the greater DC area.

A little about art:

Like many photographers I received my first camera as a gift at some ridiculously young age. Like many I am passionate about it to the point of obsession. I have been shooting film for 20 plus years and recently made the shift to the digital age. But you have probably read similar things 100 times on various online bios.

Art is a very subjective thing. You either like something or you do not; simple as that. Photographic art seems even a bit more subjective to me. With the explosion of the digital age it seems just about anyone that buys a DSLR at Walmart calls themselves a “Fine Art Photographer.” Perhaps they all are and I am not one to judge. But with that there seems to be a pervasive view that anyone with a digital camera can produce the images you find on fine art sites like this one. Another view is that all it takes is a “really nice camera” to produce those “really nice images.” Perhaps.......

No one ever questions if a painting is art. There are certainly different levels of talent within the painting population but very rarely is it questioned as to whether it is art or not. Lets be honest; not everyone can paint well. This is every bit as true when it comes to photographic art as well. Someone either has artistic vision or they do not. If you have it, it can certainly be nurtured and enhanced but I am of the opinion that it cannot simply be taught. The technical aspects of photography can certainly be taught and are a must to offer the highest level of image available. The equipment photographers choose to use do nothing more than expand the limitations of our art. I have seen truly artistic images shot with an Iphone and I have seen junk produced with a $45,000 Leica. What makes something art is how we use the tools at our disposal no matter how much or little we have spent on that equipment.

That said, to produce an image that will look good as a 48 inch print hanging on your wall requires expensive equipment. My style of art also requires dedication and perseverance. While a painter might produce those images in the comfort of his or her warm living room I get up at 2:00 AM and drive three hours then hike a mile in three feet of snow to be in the right place at the right time to capture the perfect light. The thing is that perfect light is rare and often I have to repeat that process ten or twenty times before I finally capture the scene in the beautiful light I was seeking. In other words these images cost a lot more to produce than the cost of photographic paper and printer ink.

I treat my photographic adventures as half military operation and all the planning that goes into such things and half “Indiana Jones” adventure and all the unexpected twists and dangers that come with that. Planning will get you on the side of a mountain cliff to get the right angle. But when that cliff is suddenly soaked by an unpredicted rain shower it is an adventure and takes some ingenuity to get off that cliff. My belt is still on that mountain side. I have stepped in quicksand, got frostbite, had chiggers and poison ivy in places where you really don’t want it. I have made my way around venomous snakes and alligators. Perhaps anyone with a digital camera can produce images just like mine and there are others willing to go to extremes to get “that” image. Absolutely anyone is welcome to come with me on my adventures but it is rare that I get any takers.....

Anyway, I hope you enjoy the end result as much as I enjoy my adventures bringing it to you.

JC

All works by JC Findley (37 pictures)

Filter
Images per page:  24 | 48 | 96