Feedback-flag-en
Medium_icon

Paul Gauguin

Paul Gauguin wurde am 7. Juni 1848 in Paris geboren und war ein französischer Maler, der neben dem Impressionismus auf dem Weg zum Expressionismus den Synthetismus prägte.
Paul Gauguin lernte anfänglich als Autodidakt und nahm später Unterricht bei Camille Pissarro. 1880 beteiligte er sich mit seinen Arbeiten an der Impressionistenausstellung in Paris. Zum Arbeitsort Paul Gauguins wurde die Gegend um Pont-Aven in der Bretagne. 1887-88 unternahm er eine erste Reise nach Panama und Martinique, die seine Motivwahl nachhaltig beeinflusste. Obwohl Gauguin sich mit impressionistischen Werken auseinandersetzte, ist sein Stil vielmehr von einem Synthetismus geprägt. In seinen Werken verband Paul Gauguin die Eindrücke der erlebten Natur mit seinen Empfindungen. 1891-93 reiste Gauguin nach Tahiti, wo seine Südseebilder entstanden: "Ta matete/Frauen auf der Bank" oder "Aha Oe Feii/oh, du bist eifersüchtig?".
Die Erlebnisse in der Südsee verarbeitete Gauguin in dem Roman: "Noa Noa".
Am 8. Mai 1903 starb Paul Gauguin in Atuona.

All works by Paul Gauguin (10 pictures)