Feedback-flag-de
Medium_icon

Rembrandt Harmenszoon van Rijn

Rembrandt Harmensz. van Rijn, geboren am 15. Juli 1606 in Leiden, war ein Maler des niederländischen Barock.
Rembrandt Harmensz van Rijn ging von 1621-24 in die Lehre von Jakob Isaacsz van Swanenburgh und nahm 1624/25 Unterricht bei Pieter Lastmann in Amsterdam. Nach seiner Rückkehr nach Leiden führte er von 1625-31 mit Jan Lievens eine Werkstatt, in der er auch eigene Schüler ausbildete. Gegen 1631 zog Rembrandt nach Amsterdam und arbeitete mit dem Kunsthändler Hendrick van Uylenburgh zusammen, dessen Tochter Saskia er 1634 heiratete. Rembrandt wählte vorwiegend mythologische und christliche Themen sowie Porträts und Landschaften, bezeichnend in seinen Arbeiten ist vor allem der Hell-Dunkel-Effekt. Bedeutende Werke von Rembrandt sind: "Anatomie des Dr. Tulp", "Selbstporträt mit Saskia von Uylenburgh", "Jeremias betrauert die Zerstörung von Jerusalem", "Schiffsbaumeister und seine Frau", "Die Nachtwache", "Samsons Hochzeitsfest", "Die drei Bäume" und "Das Hundertguldenblatt."
Am 4. Oktober 1669 starb Rembrandt Harmensz. van Rijn in Amsterdam.

Alle Bilder von Rembrandt Harmenszoon van Rijn (12 Bilder)

Bilder pro Seite:  24 | 48 | 96