Feedback-flag-de
Medium_icon

Gustave Courbet

Gustave Courbet wurde am 10. Juni 1819 im französischen Ornans geboren und gilt als Vertreter der realistischen Malerei.
Gustave Courbet begann 1840 Malerei in Paris zu studieren und beschäftigte sich eingehend mit den Arbeiten von Diego Velásquez, Rembrandt van Rijn und Hals. Er folgte nicht der Tradition einer romantischen Malerei, sondern formulierte in seinen Werken vielmehr einen Realismus. Zu den ersten Arbeiten Courbets um 1849 gehörten:
"Nachmittag in Ornans", "Die Steinklopfer", das "Begräbnis in Ornans", sowie 1854 "Bonjour M. Courbet". Courbet nahm mit einem eigenen Pavillon an der Pariser Weltausstellung teil und erhielt in Frankfurt am Main und München mit seinen Arbeiten großen Zuspruch. In den folgen Jahren lernte Gustave Courbet James Whistler und Claude Monet kennen. Durch seinen Beitritt in die Kommune und seine politischen Aktivitäten geriet Courbet in Schwierigkeiten und emigrierte 1873 in die Schweiz.
Am 31. Dezember 1877 starb Gustave Courbet in La-Tour-de-Peilz.

Alle Bilder von Gustave Courbet (44 Bilder)

Bilder pro Seite:  24 | 48 | 96